Beste Bildung für Berlin


Geben wir unseren Kindern alle Chancen: indem wir schon Kitas zu Bildungseinrichtungen machen – mit einem Betreuungsschlüssel, der pädagogische Aufgaben wirklich ermöglicht. Indem wir Abc-Schützen die freie Grundschulwahl lassen und sie in Schulen schicken, in die wir selbst auch gehen würden. Nutzen wir die nächsten zehn Jahre, um unsere Schulen komplett zu renovieren und zu modernisieren – und so unseren Kindern die Freude am Lernen zurückzugeben.

Wir verstehen uns gerade in Sachen Bildung als konstruktive Opposition und helfen, wo wir nur können. Oder wie unser Sprecher für Bildungspolitik sagte: „In Zeiten, in denen die Schulgebäude genauso bröckeln wie das Bildungsniveau, kann sie sich auf unsere Inkompetenzkompensationskompetenz verlassen.“

Berliner Schüler haben ein Recht auf Unterricht und moderne Bildung. Deswegen setzen wir auf eine Unterrichtsgarantie und digitalisierte Schulen mit WLAN-Zugängen, in denen neue Medien ganz selbstverständlich eingesetzt werden. Wir sind stolz, dass man uns dahingehen am meisten zutraut.

 

Selbstverständlich sollte auch endlich die bezirksübergreifende Aufhebung der Einschulungsbereiche sein – damit Eltern selbst entscheiden können, auf welche Schule sie ihr Kind schicken.
Beste Bildung in Berlin gelingt mit starken Schulen. Mit Schulen, die selbstständig über ihr Personal entscheiden, Lehrer und Lehrerinnen mit attraktiven Arbeitsbedingungen überzeugen und über ein eigenes Budget verfügen. Denn Schulen wissen selbst am besten, wie sie ihre Mittel einsetzen müssen.
Machen wir faire Chancen und beste Bildung zur Grundlage für das nächste Berlin.