Bauen, Wohnen & Denkmalschutz

bauen

Dem Bauen und Wohnen in der Stadt kommt in den nächsten Jahren eine ganz besondere Bedeutung zu. Zehntausende neue Wohnungen müssen für die wachsende Stadt entstehen und möglichst alle Preissegmente abdecken. Hierzu müssen Leerstand beseitigt, Brachen bebaut, neue Wohngebiete erschlossen und gerade auch in innerstädtischen Lagen maßvoll Nachverdichtungen erfolgen. Den Spagat zwischen neuem Wohnraum für Zugezogene und dem Erhalt der Lebensqualität für die bereits Dagewesen müssen wir hinbekommen. Die Freien Demokraten setzen dabei auf „Privat vor Staat“ und sehen die zahlreichen privaten Projektentwickler, Hauseigentümer und Grundstücksverwalter als sehr wichtig für das bauliche Wachstum der Stadt an.

Auch die zahlreichen Wohnungsbaugenossenschaften können einen wertvollen Beitrag für den Erhalt bezahlbarer Wohnungen leisten. Berlin ist immer Veränderung, aber auch die Bewahrung des historisch-kulturellen Erbes gehört zu unserer Identität dazu. Deswegen ist auch der Denkmalschutz zu stärken und als Instrument der Stadtgestaltung sinnvoll zu nutzen.

Zum Thema Bauen fordern wir:

  • Bauordnung entrümpeln, damit Bauen preiswerter wird
  • Neue Wohngebiete erschließen, zehntausende neue Wohnungen ermöglichen
  • Baulückenkataster erstellen, neue innerstädtische Bauflächen erschließen

Zum Thema Wohnen fordern wir:

  • Grunderwerbssteuer senken, privates Eigentum ermöglichen
  • straffe Abwicklung und zügigere Vergabe von Baugenehmigungen
  • Subjektförderung von in Not befindlichen Menschen statt neue Sozialwohnungen

Zum Thema Denkmalschutz fordern wir:

  • Historische Gebäude erhalten, städtebauliche Qualität bewahren
  • Denkmalschutz als Wirtschaftsfaktor nutzen, Einbindung in die touristische Infrastruktur gewährleisten
  • Bessere Pflege der Gartendenkmale gewährleisten, die Erholungsoase für Viele sind