Bürgerämter rüsten auf

Die Kripo schätzt, dass die Eintragung einer falschen Identität pro Fall 20.000 bis 40.000 Euro Schaden nach sich zieht. Das geht aus einer parlamentarischen Anfrage von FDP-Fraktionschef Sebastian Czaja (35) hervor. Er vertraut der Ankündigung noch nicht: Über Jahre haben Linkskoalition und CDU ein Sicherheitsrisiko für unsere Stadt toleriert. Auch jetzt bleibt es lediglich bei einer Ankündigung. Die notwendige Digitalisierung in Sicherheitsfragen braucht Tempo und Verlässlichkeit.