Müller will privatisierte GSW-Wohnungen zurückkaufen

Berlins FDP-Fraktionsvorsitzender Sebastian Czaja kritisierte den Vorstoß umgehend über Twitter. Dort schrieb er: „Die Ausgaben für die Zinsen auf die Schulden Berlins sind doppelt so hoch wie der Kulturetat der ganzen Stadt, doch die Linkskoalition geht freudig auf Shoppingtour. Dadurch entsteht nicht eine neue Wohnung, die wir so dringend brauchen. Es ist unglaublich!“