Berlins Start-up erhalten Rekordsumme

Die Opposition sieht das anders. Der wirtschaftspolitische Sprecher der FDP-Fraktion im Berliner Abgeordnetenhaus, Florian Swyter, erklärte, gerade für Start-ups müsse die Attraktivität Berlins weiter verbessert werden. Konkret bedeutet dies, dass die Wirtschaftssenatorin sich schnellstens für den Erhalt und Ausweisung von Gewerbeflächen, für Entbürokratisierung und Digitalisierung der Verwaltung und für einen vernünftigen Breitband/5G-Ausbau einsetzen muss, sagte er.