Recht auf Bildung – auch in Krisenzeiten!

Die Berliner Schülerinnen und Schüler haben ein Recht auf BildungDoch derzeit ist das alles andere als gesichert. Es gibt keine Perspektive und keine klare Linie seitens des rot-rot-grünen Senats. Der Schlingerkurs von Bildungssenatorin Scheeres (SPD) ist weder für Schüler noch für Eltern oder Lehrer befriedigend. Das ständige Pendeln zwischen Schulöffnung und Lockdown stellt alle Beteiligten vor besondere Herausforderungen. Besonders hart trifft es ausgerechnet diejenigen, die so schon Probleme haben. Wir möchten, dass gerade die jüngsten Schülerinnen und Schüler eine Möglichkeit für Präsenzunterricht bekommen, denn für Sie ist das Homeschooling besonders herausfordernd. Selbstverständlich unter strengen Hygienebedingungen. Wir schlagen deshalb vor: 

  • halbe Klassen
  • alle Schüler und alle Lehrer mind. zweimal die Woche auf Corona testen zu lassen 
  • für Lehrer ausreichend FFP2-Masken zur Verfügung zu stellen 
  • Plexiglas um das Lehrerpult 

 

Es reicht nicht, dass sich der rot-rot-grüne Senat von Lockdown zu Lockdown hangelt – wir brauchen auch eine Perspektive, die eine schrittweise Öffnung der Berliner Schulen möglich macht. Denn es geht schließlich um die Zukunft unserer Kinder!  

Unseren Antrag dazu findet ihr hier.